Polizeibericht für Jena und den SHK vom 24.08.2015

Teilen auf

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 24.08.2015

Jena

Jena-Isserstedt


Gegen Ampel gefahren

Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro gab es, als am Sonntag gegen 15.30 Uhr eine 32-jährige Audifahrerin auf der Erfurter Straße am Ortseingang Jena aus Richtung Isserstedt gegen eine Baustellenampel fuhr. Sie hatte sich auf das Radio konzentriert und den PKW dabei zu weit nach rechts gesteuert.

Beim Schaden entfielen 1.500 Euro auf das Auto und 1.000 Euro auf die Ampel.

Jena-Nord

Mit gefälschtem Führerschein unterwegs

In der Camburger Straße kontrollierten Polizeibeamte am Montagmorgen gegen 07.00 Uhr einen 53-jährigen Kleintransporterfahrer. Dabei stellte sich heraus, dass jener keine Fahrerlaubnis besitzt.

Die war ihm bis September 2007 entzogen worden, einen neuen Führerschein hat er danach nicht beantragt. Stattdessen händigte der Mann den Beamten eine Fälschung aus. Dies war ein DDR-Führerschein, in den er seine Daten eingefügt hatte.

Jena-Zentrum

Aufmerksamer Bürger

Umsichtig reagierte ein 56-jähriger Jenaer am Sonntagmorgen. Er hatte in der Ernst-Abbe-Straße am Postkarree einen Audi bemerkt, dessen Scheiben offenstanden.

Im Inneren lagen 25 Euro gut sichtbar in der Mittelkonsole. Der Mann verständigte die Polizei und wartete solange am Auto. Kurz darauf erschien auch der Besitzer des Autos, der vor Schaden bewahrt blieb.

Quelle: LPI Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net