Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 09.02.2018

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 09.02.2018

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 09.02.2018

Jena

Jena-Nord

Kleintransporter geklaut

Ein VW-Kleintransporter wurde am Donnerstag in Jena Nord entwendet. Der 52-jährige Fahrer des Autos hatte es auf dem Stellplatz am Wohnhaus am Singerweg ordnungsgemäß abgestellt und verschlossen. Am Morgen wurde das Fahrzeug dort noch gesehen, um 13.00 Uhr stellte der Mann fest, dass es nicht mehr auf dem Parkplatz steht.

Das Auto hat einen Wert von etwa 10.000 Euro. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Wer hat den Diebstahl oder verdächtige Personen in der Nähe des Tatortes beobachtet? Hinweise unter 03641-811123.

Autobahn

Hermsdorf

Die Autobahnpolizei Thüringen sucht nach einem in Deutschland und Österreich agierenden Dieb und Tankbetrüger. Bisher sind 17 Einzeltaten bekannt. Die Tatserie begann Ende 2015 mit dem Diebstahl von zwei österreichischen Auto-Kennzeichen in Österreich, welche wenig später in Deutschland bei Tankbetrügen eingesetzt wurden.

Das Foto aus einer Überwachungskamera zeigt den mutmaßlichen Tankbetrüger. Foto: PolizeiDas Foto aus einer Überwachungskamera zeigt den mutmaßlichen Tankbetrüger. Foto: Polizei

Im Jahr 2016 beging der Täter in fast jedem Monat mit diesen und weiteren österreichischen Kennzeichen am Auto einen Tankbetrug. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass es sich bei dem Tatfahrzeug um ein in Deutschland zugelassenes Auto handelt, an das österreichische Kennzeichen montiert wurden.

Der Täter könnte irgendwo zwischen Leipzig und Berlin wohnen oder gewohnt haben. Fünf der Tankbetrüge wurden an der Tank- und Rastanlage Köckern an der A 9 begangen, welches gleichzeitig den nördlichsten Tatort an der A 9 markiert.



Drei weitere Tankbetrüge wurden auf der A 9 an der Thüringisch-Bayerischen Landesgrenze vermutlich auf dem Weg nach oder von Österreich begangen. Und in Österreich war der Täter in Tulln, Wien und Vösendorf auffällig. Der Täter müsste also private Kontakte nach Österreich haben oder dort arbeiten.

In allen Fällen benutzte der Täter einen dunkelblauen Skoda Octavia Kombi Diesel mit silberfarbener Dachreling, Schiebedach und getönten hinteren Scheiben. Der Täter ist zwischen 40 und 50 Jahre alt und korpulent. Wer erkennt den Täter oder kennt jemanden, der ein solchen Skoda Octavia fährt und zumindest im Jahr 2016 immer mal wieder nach Österreich gependelt ist?

Quelle: Polizei Jena/Autobahnpolizei Thüringen

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige