Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 13.07.2017

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 13.07.2017

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 13.07.2017

Jena

Jena-Zentrum

Geschädigter gesucht

Am Montag, dem 10.07. gegen 14:20 Uhr beobachtete eine Zeugin, wie ein junger Mann auf dem Eichplatz bei zwei parkenden Fahrzeugen mit einem Schlüssel tiefe Kratzer im Lack verursachte. Einer der beiden Betroffenen hat bereits Anzeige erstattet. Ihm ist ein Schaden von etwa 500 Euro entstanden.

Der Eigentümer des anderen beschädigten Fahrzeuges, bei dem es sich um einen vermutlich schwarzen Audi handelt, wird gebeten sich bei der Polizei in Jena unter der Rufnummer 03641-811123 zu melden.

Jena-Ost

Diebe im Ostbad

Zwei Diebe drangen am Mittwochmorgen kurz nach 5 Uhr über ein Fenster in das Kassenhäuschen des Ostbades ein. Im Inneren durchsuchten sie Schränke und hinterließen große Unordnung. Anschließend begaben sie sich in Richtung des Bademeisterhauses, wo sie offenbar ebenfalls einsteigen wollten.



Das alarmierte Sicherheitspersonal war inzwischen am Ort des Geschehens angekommen. Als die beiden bemerkten, dass sie entdeckt worden waren, ergriffen sie die Flucht. Ob etwas entwendet wurde, ist noch unklar, der Sachschaden beträgt jedoch mehrere hundert Euro.

SHK

Eichenberg

Kradfahrer schwer verletzt

Offensichtlich bei einer Probefahrt mit einem Moped Simson „Habicht“ kam es am Dienstag in den Nachmittagsstunden im südlichen Saale-Holzland-Kreis zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 33-Jähriger war mit dem „Habicht“ in Eichenberg auf der Kreisstraße in Richtung Großeutersdorf unterwegs, als er auf die linke Straßenseite kam und frontal mit einem entgegenkommenden Pkw VW Touran zusammen stieß. Der junge Mann, welcher ohne Helm unterwegs war, wurde über den VW geschleudert und blieb schwer verletzt im angrenzenden Straßengraben liegen.

Ein Zeuge und die Fahrerin des VW kümmerten sich sofort um die Erstversorgung des Schwerverletzten, der anschließend mit einem Rettungshubschrauber nach Jena ins Klinikum geflogen wurde. Das Moped wurde von der Polizei sichergestellt, da der Verdacht einer möglichen Manipulation an diesem bestand.

Autobahn


Hermsdorf

Auffahrunfall

Wie jeden Tag derzeit staute es sich auch am Mittwochnachmittag auf der A 9 vor dem Hermsdorfer Kreuz an der Baustelle. Ein 31-jähriger Mann aus dem Kreis Pinneberg erkannte das Stauende zu spät. Um nicht auf das Stauende aufzufahren, wich er auf den Fahrstreifen neben ihm aus.

Jedoch staute es sich auch hier und der Mann fuhr auf das Auto eines 46-Jährigen aus dem Vogelsbergkreis auf, der dadurch leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Quelle: LPI Jena/PI Saale Holzland/API

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige