Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 17.05.2017

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 17.05.2017

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 17.05.2017

Jena

Jena-Zentrum

Frau beim Klauen erwischt

Eine 33-jährige polizeibekannte Frau wurde am Dienstagnachmittag von einer aufmerksamen Zeugin dabei beobachtet, wie sie aus der Außenauslage zweier Drogeriemärkte und eines Kosmetikgeschäfts in der Innenstadt Waren mitgehen ließ.

In ihrer Begleitung befanden sich zwei ebenfalls polizeibekannte Männer. Polizeibeamte konnten die drei Personen stellen und fanden in ihren Taschen und Rucksäcken die gestohlenen Waren, wie Feuchttücher, Bilderrahmen, Gesichtswasser und Lebensmittel.

Jena-Lobeda

Fahren ohne Führerschein

Fahren ohne Fahrerlaubnis wird einem 30-jährigen Chemnitzer zur Last gelegt. Bei einer Verkehrskontrolle auf der Karl-Marx-Allee hielt er mit einem Audi kurz vorher an. Die Beamten verfolgten, dass im Inneren des Fahrzeugs ein Fahrerwechsel stattfand.

Anschließend wendete der neue Fahrer und fuhr zurück. Eine Streifenwagenbesatzung fuhr hinterher und stoppte den Audi. Es stellte sich heraus, dass dem Beifahrer (vorher Fahrer) der Führerschein eingezogen werden musste. Des Weiteren existierte für das Auto kein Versicherungsschutz.



Jena-Zentrum

Dreister Fahrradklau

Mehrere Zeugen beobachteten, wie ein etwa 30 Jahre alter Mann am Dienstagabend gegen 19:00 Uhr am Fahrradständer hinter dem Paradiesbahnhof versuchte, das Seilschloss eines Fahrrades zu durchtrennen. Nach Ansprache und Diskussion räumte der Mann dann ein, dass er das Fahrrad stehlen wollte, und verließ den Platz.

Die Zeugen dachten, dass sie den Diebstahl erfolgreich verhindert hätten, doch mussten sie eine Stunde später feststellen, dass nur noch das Schloss am Ständer hing und das Fahrrad nun endgültig weg war.

So wurde der Fahrraddieb beschrieben: ca. 30 Jahre alt, 1,68 m groß, Glatze, Arme tätowiert, trug ein Basecap, T-Shirt und einen Rucksack. Hinweise erbeten an die Polizei Jena unter Tel. 03641-81 1123.

SHK

Porstendorf

Abbruchhammer geklaut

Am Dienstag wurde von einer Baufirma der Diebstahl eines hydraulischen Abbruchhammers bei der Polizei angezeigt. Das Brechwerkzeug befand sich auf einer Baustelle in Porstendorf „An der Lache“. Durch die Baufirma war das Anbauteil auf einem Containerdach gelagert und mittels einer Kette am Freitag vergangener Woche gesichert.

Ob der „Hammer“ über das Wochenende bereits entwendet wurde oder erst vom Montag zum Dienstag konnte durch die Mitarbeiter der Firma nicht gesagt werden. Der Baufirma ist ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro entstanden.

Schöngleina

Einbruch in Baustellen

In Schöngleina wurden von zwei unterschiedlichen Baustellen im Bereich des Wohngebietes „Am Siebenhügel“ Baumaterialen bzw. Bauwerkzeuge entwendet. Hier erstrecken sich die Tatzeiten von Montag bis Mittwoch. Der Beuteschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Wer hat zu den jeweiligen Tatzeiten verdächtige Personen oder Fahrzeug im Bereich der Tatorte gesehen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Saale-Holzland in Stadtroda (Tel. 036428-640).

Autobahn

Stadtroda

Anhänger rammt Zugmaschine

Auf der A 4 bei Stadtroda wurde eine Zugmaschine vom eigenen Anhänger gerammt. Foto: PolizeiAuf der A 4 bei Stadtroda wurde eine Zugmaschine vom eigenen Anhänger gerammt. Foto: Polizei

Ein ungarischer Sattelzug wollte am Dienstagabend auf der A 4 vom Parkplatz Teufelstal wieder auf die Autobahn in Richtung Dresden auffahren. Der 27-jährige Fahrer hatte seine Pause beendet.

Genau in der Kurve der Ausfahrt vom Parkplatz löste sich, offensichtlich aufgrund eines technischen Defektes, der Auflieger von der Zugmaschine. Der Anhänger stieß gegen die Zugmaschine und in die rechte Schutzplanke. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 12.500 Euro.

Quelle: LPI Jena/PI Saale Holzland/API

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige