Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 01.09.2014

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 01.09.2014


Pressemeldungen

der Landespolizeiinspektion Jena
vom 01.09.2014

Jena

Raubüberfälle gescheitert

In der Nacht zum 30. August 2014, gegen 1:30 Uhr, stand eine Taxifahrerin am Steinborn. Plötzlich wurde die Tür aufgerissen und ein Mann schrie sie an, das Geld heraus zu geben. Der Frau gelang es, die Tür zu schließen und zu verriegeln. Nach Auslösung des Alarmes flüchteten der Mann und eine weitere Person in Richtung Eschenplatz.

Personenbeschreibung des Täters:
19-20 Jahre alt, 1,70 m groß, normale Figur. Er war bekleidet mit grauem Kapuzensweatshirt und langer dunklen Hose.

Messer gezückt

Nur 20 Minuten später wurde ein 22-Jähriger am Philosophenweg überfallen. Zwei junge Männer forderten sein Portemonnaie und das Handy. Der junge Mann verweigerte die Herausgabe, woraufhin ein Täter ein Messer zückte und versuchte zuzustechen. Das Opfer konnte den Angriff aber erfolgreich abwehren und verpasste dem Angreifer einen Schlag ins Gesicht. Mit seinem Kumpan, der stark betrunken wirkte, entfernte sich der Täter in Richtung Lessingstraße.

Personenbeschreibung:

Täter 1 (mit Messer): ca. 1,85-1,90 m groß, helle blaue Jeanshose, weiße Streife, schwarze Jacke, halblange Haare, trug ein Tattoo am Hals

Täter 2: sehr angetrunken, dunkel gekleidet, dunkle Kapuzenjacke

Noch ist nicht bekannt, ob es sich bei diesem Raub um dieselben Täter handelte, die auch die Taxifahrerin überfielen.

Hinweise zu beiden Überfällen erbeten an die Kripo Jena unter der Tel. 03641-810.

SHK

Eisenberg

Lkw-Diebstahl gescheitert

Ein Volvo-Sattelzug, voll beladen mit Obst- und Gemüsekonserven, sollte letzte Nacht offenbar gestohlen werden. Das Fahrzeug war auf dem Gelände einer Tankstelle in Eisenberg abgestellt. Heute Morgen um 3.45 Uhr wurde es ohne Kennzeichen in Hainspitz aufgefunden.

Die Diebe wollten dort offenbar wenden und hatten den Sattelzug an einem See festgefahren. Das Fahrzeug steckte im Schlamm fest. Die Zündung war noch eingeschaltet, offenbar hatten es die Diebe in großer Hast verlassen. Wäre der Diebstahl
geglückt, hätte das einen Verlust in Höhe von 190.000 Euro bedeutet.

Fahndungsmaßnahmen der Polizei und der Einsatz eines Fährtenhundes führten leider nicht zur Ergreifung der Täter.


Hermsdorf

Hoffnungslos überladen auf der A 9

Ein 43-jähriger Kroate fiel den Beamten der Autobahnpolizei mit seinem Kleintransporter heute Vormittag auf der A 9 am Hermsdorfer Kreuz auf, weil sein Auto augenscheinlich stark überladen war. Bei der Verwiegung brachte das bis 3.500 kg zugelassene Auto dann stattliche 5850 kg auf die Waage. Statt der erlaubten 900 kg hatte man 3.250 kg zugeladen. Eindeutig zu viel für das Fahrwerk des Kleintransporters.

Bis zum Ent- und Umladen musste der Wagen stehen bleiben und dazu kommen noch 500 EUR Sicherheitsleistung als Sanktion für die Überladung.

Quelle: LPI Jena/API

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok