Anzeige

Polizeibericht für Jena und SHK vom 11.05.2017

Polizeibericht für Jena und SHK vom 11.05.2017

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 11.05.2017

Jena

Jena-Lobeda

Streit im Fahrstuhl

Am Mittwoch beschimpfte eine Frau in einem Wohnhaus in der Jenaer Werner-Seelenbinder-Straße einen Mann ausländerfeindlich. Der Mann war mit seiner Familie auf dem Weg vom Fahrstuhl zur Haustür. Die Frau hatte einen Hund dabei und wollte mit dem Fahrstuhl fahren.

Der Hund sprang ein Kleinkind an und berührte es mit den Pfoten am Oberkörper. Daraufhin entwickelte sich ein Streit zwischen der Hundehalterin und dem Mann. In diesem beleidigten und beschimpften sich der Mann und die Frau gegenseitig. Die Frau machte dabei ausländerfeindliche Bemerkungen.

Transporter geklaut

Mit etwa 45.000 Euro wird der Wert eines gestohlenen Mercedes Sprinters beziffert. Das Fahrzeug wurde in den vergangenen Tagen vom Gelände eines Autohauses in Jena Lobeda gestohlen. Vor einigen Wochen hatten unbekannte Täter bereits versucht, dieses Auto zu stehlen.

SHK

Hermsdorf

Küchenbrand

Gegen 17:15 Uhr brach „Am Stadion“ in Hermsdorf in einer Küche ein Brand aus. Die Küche wurde dadurch beschädigt. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt.

Kahla

Politiker genötigt

Im Kahlaer Rathaussaal fand am Mittwochabend eine Diskussionsrunde statt. Nach Beendigung begaben sich vier Personen auf den Kahlaer Markt. Sie stellten 14 Kerzen auf und zündeten diese an.

Zudem verteilten sie Handzettel in der Größe DinA4. Auf diesen Standen Zitate u.a. von Churchill, Marx, Voltaire, de Tocqueville, Serap Cileli. Auf den Blättern wurde auf die getöteten Personen des  Berliner Weihnachtsmarktes, sowie auf die erstochene Melissa aus Hannover und die totgeprügelte Nicole aus M’gladbach hingewiesen.



Ein anwesender Politiker wollte dies mit seinem Handy filmen. Ein namentlich bekannter Mann forderte ihn auf, dies zu unterlassen. Dieser rief dann die Polizei, die anschließend eine Anzeige aufnahm.

In diesem Zusammenhang stellten die Beamten fest, dass hier ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz vorlag, und nahmen gegen den potenziellen Leiter der Veranstaltung und die drei weiteren Männer eine Anzeige auf.

Quelle: LPI Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok