Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 31.08.2014

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 31.08.2014

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 31.08.2014

Jena


Jena-Nord


Unfall mit leicht verletzter Person

Am 29.08.14, kurz nach fünfzehn Uhr, kam es in der Camburger Straße zu einem Unfall zwischen drei Fahrzeugen. Ein PKW musste verkehrsbedingt halten.

Das folgende Fahrzeug hielt ebenfalls, der dritte bemerkte Dies zu spät und fuhr auf den vor ihn fahrenden PKW auf und schob diesen auf das erste Fahrzeug. Neben einen Schaden von 6.000 EURO wurde eine Person leicht verletzt.

Jena-Ost

Raub gescheitert

In der Nacht zum Samstag, gegen 01:30 Uhr, stand eine Taxifahrerin am Steinborn. Plötzlich wurde die Tür aufgerissen, und eine männliche Person schrie sie an, das Geld herauszugeben.

Der Frau gelang es, die Tür zu schließen und zu verriegeln. Nach Auslösung des Alarms flüchtete der Mann und mit einer weiteren Person in Richtung Eschenplatz.

Jena-Nord

Erst unter Alkohol gefahren dann randaliert

Am Freitag, gegen 21:00 Uhr, erhielt die Polizei Jena Kenntnis von einer Tankstellenmitarbeiterin, dass eine vermutlich betrunkene Person getankt hatte.

Die Person war nicht mehr vor Ort, das Fahrzeug hatte der Mann aber da gelassen. Später ist der Mann in der Wagnergasse aufgefallen, wo er in einer Gaststätte das Personal bedrohte und später nach einem Kellner mit einem Glas geworfen hatte.

Den eingesetzten Beamten setzte er noch Widerstand entgegen, sodass er in der Gewahrsamszelle nächtigen musste. Mehrere Anzeigen sind das Ergebnis seines Handelns.


SHK


Hermsdorf

Trunkenheit im Verkehr

Ein 51-jähriger Mann aus Bad Klosterlausnitz wurde am 29.08.2014 gegen 20:15 Uhr in Hermsdorf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er war mit seinem Pkw Citroen unterwegs und wurde von den Beamten angehalten.

Während der Kontrolle wurde massiver Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes festgestellt, ein erster Test ergab einen Wert von ca. 1,5 Promille. Wie gesetzlich vorgeschrieben, sollte dem Mann der Führerschein entzogen werden, dabei wurde bekannt, dass er seit 15 Jahren ohne gültige Fahrerlaubnis fährt. Sein Führerschein war ihm bereits 2000 entzogen worden.

Nun muss sich der Mann neben der Trunkenheit im Verkehr auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.


Mörsdorf

Wildunfall

Ein 35-jähriger Mann aus Gera war am 29.08.2014 gegen 20:50 Uhr mit seinem Pkw VW Passat auf der Kreuzstraße in Richtung Stadtroda unterwegs.

Im Bereich Mörsdorf sprang plötzlich ein, von Zeugen als kapital beschriebener, Hirsch auf die Straße. Der Passat kollidierte mit dem Tier, das Tier wurde dabei über den Wagen geschleudert und getötet.

Der Fahrer des Passat wurde bei dem Unfall zum Glück nur leicht verletzt, er konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Am Passat entstand Sachschaden in Höhe von 20.000,- Euro.

Quelle: LPI Jena/PI Saale Holzland

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok