Anzeige

Polizeibericht vom 18.06.2014

Polizeibericht vom 18.06.2014

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom
18.06.2014

 

Jena

Jena-Nord

Buntmetalldiebstahl

Im Zeitraum von Sonntag bis Dienstag verschafften sich Unbekannte widerrechtlich Zugang zum Lagerplatz einer Elektrofirma in der Wiesenstraße. Nachdem die Täter einen Zaun aus der Wandverankerung gerissen hatten, entwendeten sie ca. 110m Aluminiumkabel im Wert von ca. 3.500 €. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 50 € beziffert.

Zeugen zu diesem Sachverhalt werden gebeten sich bei der Polizei Jena unter Telefon: 03641-810 zu melden.


SHK

Tautenhain

19-Jähriger überschlägt sich mit seinem Pkw

Schwere Verletzungen hat sich ein 19-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag zugezogen. Der junge Mann war mit seinem Pkw auf der Landstraße aus Bad Köstritz nach Tautenhain unterwegs. Kurz vor der Ortschaft kam er nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit einem Wasserdurchlauf.

Dadurch hob der VW Polo ab, überschlug sich und kam fünf Meter neben der Straße auf dem Dach zum Liegen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden und der Mann wurde nach Eisenberg ins Krankenhaus gebracht.


Weißenborn

Schwere Verletzungen durch Sturz mit dem Fahrrad

Eine Frau war am Dienstagnachmittag mit ihrem Rad auf dem Rad- und Wanderweg Mühltal „Stilles Tal“ im Bereich Weißenborn unterwegs. Aus bisher unerklärlichen Gründen stürzte die 59-Jährige im Wald. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu, die im Eisenberger Krankenhaus behandelt werden mussten.


Hermsdorf

37-jährige Frau mit 3,48 Promille im Auto unterwegs

Kurz vor Mitternacht hörten einige Anwohner einen lauten Knall in der Hermsdorfer Schulstraße. Als sie auf die Straße schauten, stellten sie fest, dass ein Pkw zwei geparkte Fahrzeuge gerammt hat. Eine 37-Jährige kam in einer Rechtskurve nach links ab und kollidierte mit den parkenden Pkws.

Die Wucht des Aufpralls war dabei so heftig, dass von einem Fahrzeug die Hinterachse abgerissen wurde. Durch das Herausreißen der Hinterachse wurde der Straßenbelag teilweise beschädigt.

Als die Beamten vor Ort waren, stellten sie bei der Unfallverursacherin diverse Ausfallerscheinungen fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,48(!) Promille. Der Führerschein wurde vor Ort sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Wegen Straßenverkehrsgefährdung muss sie sich nun vor Gericht verantworten.


Bad Klosterlausnitz

Unter Drogeneinfluss Pkw geführt

Durch eine Streife wurde am Mittwoch in Bad Klosterlausnitz ein 49-Jähriger, kurz vor 03.00 Uhr, mit seinem Pkw kontrolliert. Der Mann, der bei der Polizei kein Unbekannter ist, führte sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Drogen. Auch hier erfolgte im Eisenberger Krankenhaus eine Blutentnahme.

Eine Anzeige nach dem §24a StVG wurde durch die Beamten gefertigt. Der Mann bekommt jetzt Punkte, ein Fahrverbot von mindestens einem Monat sowie ein hohes Bußgeld von mehreren Hundert Euro.

 
Quelle: LPI Jena/PI Saale Holzland

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok