Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 01.10.2021

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 01.10.2021

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 01.10.2021

Jena

Jena-West

Radfahrer übersehen


Ein Radfahrer wurde am Donnerstagvormittag von einem 47-jährigen Fahrer eines Pkw Ford übersehen.

Dieser befuhr die Bundesstraße 7 stadteinwärts und bog rechts in die Straße Mühltal ab. Hier übersah er den entgegenkommenden 40-jährigen Radfahrer.

Es kam zur Kollision beider Beteiligter, bei der sich der Radfahrer leicht verletzte.

Jena-Zentrum

Fahrrad wieder gefunden


Eine 22-Jährige erblickte am Donnerstagnachmittag auf einem Fahrradabstellplatz in der Schlossgasse ihren Drahtesel.

Jedoch hatte sie es ein paar Tage zuvor am Paradiesbahnhof angeschlossen abgestellt, wo es bereits am Mittwoch nicht mehr auffindbar war.



Einen Eigentumsnachweis konnte die Frau zweifelsfrei erbringen, sodass die Beamten das Fahrrad ihrer Besitzerin wieder übergeben konnten.

Darüber hinaus wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl gegen Unbekannt eingeleitet.

Jena-Nord

Betrunken aufgefahren

Ein Auffahrunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag an einem Fußgängerüberweg in der Naumburger Straße.

Ein 71-jähriger Kradfahrer musste wegen der Querung eines Fußgängers verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte der dahinter befindliche 47-jährige Fahrer eines Pkw VW zu spät und fuhr auf das Krad auf.



Hierbei kam der Kradfahrer zu Fall und verletzte sich leicht. Der 47-Jährige stand zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von 1,0 Promille.

Neben der fälligen Blutentnahme wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Saale-Holzland-Kreis

Bad Klosterlausnitz

Auf der falschen Seite

Ein weiterer Unfall mit einem verletzten Radfahrer ereignet sich am Donnerstagnachmittag in Bad Klosterlausnitz.

Ein 61-Jähriger fuhr mit seinem Pkw die Birkenlinie in Richtung Tankstelle, als plötzlich der junge Radfahrer fünf Meter vor dem Fußgängerüberweg aus dem Wald kam und in die rechte Fahrzeugseite des Volvos fuhr.



Der 23-jährige Radfahrer wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und wurde zur weiteren medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Hermsdorf

Auf der falschen Seite

Schwerverletzt musste am Donnerstagnachmittag ein 20-Jähriger ins Klinikum eingeliefert werden. Grund war ein Verkehrsunfall in Hermsdorf.

Der junge Mann fuhr entgegengesetzt die Eisenberger Straße auf der linken Seite in Richtung Kreisverkehr.

Auf Höhe der Sparkasse parkte gerade ein Bus ein, den der junge Radler überholen wollte und hierbei frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert.



Der Mann wurde medizinisch versorgt und das Rad an Angehörige übergeben. Am beteiligten Pkw entstand unfallbedingter Sachschaden.

Hermsdorf

Handyspielerei führt zu Unfall

In Hermsdorf wurde am Mittwoch ein 11-jähriges Mädchen durch einen Verkehrsunfall leicht verletzt. Dies wurde am Donnerstag bei der Polizei bekannt.

Die 11-Jährige fuhr mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg der Werner-Seelenbinder-Straße in Richtung Naumburger Straße. Eine Seat-Fahrerin fuhr in gleicher Richtung, links neben der jungen Radlerin.



Plötzlich verliert die 11-Jährige die Kontrolle, da sie nebenbei eine Nachricht auf ihrem Handy verfasst hat und kommt folglich ins Straucheln.

Die Fahrzeugführerin bemerkte noch die unsichere Fahrweise der Radfahrerin und bremste ihren Seat ab, jedoch fiel das 11-jährige Mädchen schließlich nach links vom Rad und kollidierte mit der Beifahrerseite des Fahrzeuges, wobei sich das Mädchen leicht verletzte.

Quelle: Polizei Jena







Anzeige Anzeige
 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok