Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 10.09.2021

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 10.09.2021

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 10.09.2021

Jena

Jena-Lobeda

Wohnmobil machte sich selbstständig

Ein 50-Jähriger wollte am Donnerstagmittag auf dem Gelände eines Autohauses in der Amsterdamer Straße ein Wohnmobil von seinem Anhänger auf das Firmengelände verladen.

Aufgrund einer Fehlbedienung machte sich jedoch das Wohnmobil selbstständig und stieß in der Folge gegen zwei abgestellte Pkw. Alle drei Fahrzeuge wurden dadurch beschädigt, die Höhe des Schadens konnte noch nicht beziffert werden.


Jena-Ost

Abgerutscht

Ein Spaziergänger staunte Donnerstagnachmittag nicht schlecht, als er am Burgweg entlang lief. Unterhalb des Weges stand ein Pkw Skoda mitten im Wald. Ein weiteres Abrutschen wurde nur durch einen Baum verhindert.



Ermittlungen ergaben, dass der 73-jährige Fahrer des Pkw einen Waldweg in Richtung Burgweg befuhr und aus ungeklärten Gründen vom Weg abkam.

In der weiteren Folge rutsche der Skoda die Böschung hinunter und stieß dort gegen einen Baum. Sowohl am Pkw als auch am Baum entstand Sachschaden.

Jena-Zwätzen

Unfall mit Straßenbahn

Donnerstagvormittag befuhr ein 59-jähriger Fahrer eines Pkw VW die Naumburger Straße in Richtung Porstendorf. Auf Höhe der Brückenstraße quert das Gleisbett der Straßenbahn die Straße. 



Verkehrsbedingt musste der VW-Fahrer kurzzeitig auf dem Gleisbett halten, als aus der Wendeschleife Zwätzen eine Tram angefahren kam. Um deren Durchfahrt zu gewährleisten, setzte der 59-Jährige seinen Pkw zurück. 

Bei der Vorbeifahrt der Tram kam es jedoch zur Kollision beider Fahrzeuge, sodass Sachschaden entstand.

Saale-Holzland-Kreis

Hartmannsdorf

Auffahrunfall

Sowohl ein 57-jähriger Fahrer eines Pkw Citroën als auch ein 79-jähriger Fahrer eines Pkw Opel befuhren am Donnerstagvormittag in dieser Reihenfolge den Kreisverkehr in Hartmannsdorf.

Als der 57-Jährige diesen in Richtung Dr. Maruschky-Straße verlassen wollte, verlangsamte er seine Fahrt. Dies bemerkte der 79-Jährige zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf den Citroën auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Eisenberg

Familienzusammenführung

Donnerstagabend fiel einer Passantin in Eisenberg ein junges Mädchen auf, welches allein an einem Kreisverkehr saß. Da ein Erziehungsberechtigter nicht in der Nähe war und das Kind keine weiteren Angaben machte, brachte die Frau das Mädchen zur Polizeistation.



Kurz darauf meldete sich eine 46-jährige Eisenbergerin und teilte mit, dass sie ihre Tochter vermisse. Diese habe sich beim Spielen mit ihren Geschwistern in unbekannte Richtung entfernt. Eine Suche im Nahbereich verlief ergebnislos.

Als die Frau ebenso zur Polizeistation gebeten wurde, konnte man auch die Identität des Mädchens klären. Es handelte sich um die vermisste Tochter, sodass man die Familie wieder zusammenführen konnte.


Quelle: LPI Jena/PI Saale Holzland

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok