Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 13.07.2021

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 13.07.2021

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 13.07.2021

Jena

Jena-Lobeda

Pkw macht sich selbstständig

Eine 47-Jährige staunte Montagmittag nicht schlecht. Sie parkte Ihren Audi in der Platanenstraße in Jena.

Doch das Fahrzeug machte sich selbstständig und rollte an ein geparktes Fahrzeug. Grund dafür, die vergessene Handbremse. Die Fahrerin blieb zum Glück unverletzt.

Jena-Winzerla

Fahrrad sichergestellt

Ein aufmerksamer Zeuge stellte Montagmittag in der Helene-Weigel-Straße ein Fahrrad fest. Dieses war gegen Diebstahl nicht gesichert und stand vorher noch nie dort.



Er wartete bis die Polizei eintraf und übergab den Flitzer. Wem das Rad gehört muss nun ermittelt werden.

Jena-Stadtgebiet

Erneut Briefkasten aufgebrochen

Montagmittag musste eine 56-Jährige erneut feststellen, dass Ihr Briefkasten aufgebrochen wurde. Der oder die Täter haben den Briefkasten der Frau bereits mehrfach aufgebrochen und haben sich im Anschluss unerkannt entfernt.

Was die Unbekannten dazu getrieben hat, ist unklar, jedoch entstand der Frau jedes Mal ein Sachschaden im 2-Stelligen Bereich.

Saale-Holzland-Kreis

Hermsdorf

Fehlender Schulterblick

Ein 70-Jähriger parkte Montagmittag seinen Skoda in der Naumburger Straße in Hermsdorf rückwärts aus. Er übersah dabei einen VW-Fahrer und es kam zur Kollision. Beide Fahrer blieben unverletzt.



Trotz

Wildunfall

Montagnacht kollidierte ein 39-Jähriger auf der B7 von Trotz kommend in Richtung Droschka mit einem Reh. Das Tier querte die Fahrbahn und der Fahrer konnte mit seinem Daimler nicht mehr ausweichen.

Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt, sein Pkw musste jedoch abgeschleppt werden.

Zottelstedt

Erneuter Garagen-Einbruch

Montagvormittag musste ein 47-Jähriger den Einbruch in seine Garage in der Straße Zur Kleinen Aue in Zottelstedt feststellen. Der oder die Täter haben sich unberechtigt Zutritt in die Garage verschafft und konnten im Anschluss unerkannt fliehen.



Ob etwas entwendet wurde kann aktuell noch nicht gesagt werden. Es war nicht der Erste Angriff, vor ca. einem Monat war die Garage Dieben schon einmal ins Auge gefallen.

Autobahn

Hermsdorf

Kleintransporter fast doppelt zu schnell

Eine zu schnelle Fahrt über die A9 hat für einen 23-Jährigen eine empfindliche Geldbuße und ein Fahrverbot zur Folge.

Zivile Kräfte der Autobahnpolizei wurden am Montagmittag bei Hermsdorf auf der A9 auf den Kleintransporter mit Anhänger aufmerksam, der statt mit den erlaubten 80 km/h deutlich zu schnell war und 152 km/h auf dem Tacho hatte.



Das Gespann wurde in Fahrtrichtung München kurz vor der Anschlussstelle Lederhose gestoppt und der Geschwindigkeitsverstoß angezeigt.

Der Fahrer muss nun ein Bußgeld in Höhe von 1.200 Euro bezahlen, erhält zwei Punkte im Fahreignungsregister und wird seinen Führerschein für drei Monate abgeben müssen.

Quelle: LPI Jena/PI Saale Holzland/API

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok