Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 28.03.2021

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 28.03.2021

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 28.03.2021

Jena

Jena-Nord

Polizisten angegriffen

Am Samstag, gegen 02:30 Uhr, kontrollierten Beamte der Jenaer Polizei, nach einem Bürgerhinweis auf eine mögliche körperliche Auseinandersetzung, zwei Personen in Jena-Nord.

Hierbei handelte es sich unter anderem um einen 37-jährigen Mann. Dieser stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab ca. 1,7 Promille.



Gegenüber den Beamten wurde er zunehmend aggressiver, was darin gipfelte, dass er einen der Polizisten körperlich angriff. Der Angriff konnte erfolgreich, ohne Verletzungen der Beteiligten abgewehrt und der Mann in Gewahrsam genommen werden.

Mit ihm wurde im Klinikum eine Blutentnahme durchgeführt und es wurde Anzeige gegen ihn erstattet.

Saale Holzland Kreis

Tröbnitz

Wohnhaus mit glimpflichen Ende

Gegen 12:30 Uhr mussten die Kameraden der Feuerwehr zu einem Schwelbrand nach Tröbnitz ausrücken.

Ein aufmerksamer Nachbar hatte beobachtet, dass Rauch über einem Fachwerkhaus zu sehen ist. Ein Hausbewohner konnte die Ausbruchsstelle recht zügig lokalisieren und erste Löscharbeiten durchführen.



Die zeitnah eintreffende Feuerwehr brachte das Geschehen dann vollends unter Kontrolle. Alle Hausbewohner konnten das Gebäude unverletzt verlassen.

Nach derzeitigem Stand wird von einem technischen Fehler ausgegangen. Der Brandursachenermittler wird zu den näheren Hintergründen ermitteln.

Der Gebäudeschaden wird derzeit auf einen niedrigen fünfstelligen Wert beziffert.

Stadtroda

Erneute Sachbeschädigung

In der Nacht zum Sonntag schlugen erneut unbekannte Banausen auf dem sogenannten Skulpturenweg in Stadtroda, Bereich Breiter Weg, zu.



Die Vandalen beschädigten hierbei eine Bank namens "Rodsche Möhre" und eine Holzsau.

Wer Hinweise zu der neuerlichen, sinnlosen Sachbeschädigung geben kann, möge sich bitte an die örtliche Polizeidienststelle wenden.

Eisenberg

Außer Rand und Band

Ein 37-Jähriger hatte sich am Freitagabend in Eisenberg nicht mehr unter Kontrolle.

Zunächst beleidigte der stark alkoholisierte Mann einen Passanten und schlug ihm in der Folge grundlos mit der Faust ins Gesicht, wodurch er leichte Verletzungen davon trug.

Als er seinen Weg dann von der Kernstadt in Richtung Fabrikstraße fortsetzte, trat er auch noch gegen einen geparkten Pkw und beschädigte diesen.



An seiner Wohnanschrift trat er gegenüber den Polizisten aggressiv auf und griff diese sogar noch an.

Der Täter konnte nur mit massiver Kraftanstrengung unter Kontrolle gebracht werden und wurde anschließend in eine Fachklinik eingeliefert. Ihn erwarten mehrere Ermittlungsverfahren.

Sturmtief


Gegen 13:00 Uhr zog gestern wie angekündigt ein Sturmtief durch den Saale-Holzland-Kreis.

Mehrere umgestürzte Bäume und ein Telekommunikationsmast mussten entfernt werden.

Glücklicherweise kam niemand zu Schaden und alle konnten ihren Weg unversehrt fortsetzen.

Quelle: LPI Jena, PI Saale Holzland

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok