Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 16.03.2021

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 16.03.2021

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 16.03.2021

Jena

Jena-Ost

Schule beschmiert

Der Hausmeister der Gemeinschaftsschule Wenigenjena meldet Montagfrüh, dass Unbekannte übers Wochenende mehrere Graffiti an die Umfriedung der Schule angebracht haben.

Mit roter und oranger Sprühfarbe "verzierten" der oder die Täter die Mauer mit unleserlichen Schriftzügen.

Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde aufgenommen.



Jena-Zentrum

In Geldcontainer eingebrochen

Einen warmen Ort zum Nächtigen suchte sich vermutlich ein Unbekannter übers Wochenende in Jena.

Wie am Montag bekannt wurde, drückte der oder die Täter mittels einfacher körperlicher Gewalt die Hintertür zum Geldautomatenraum des Sparkassencontainers in der Bachstraße auf.

Eine Beschädigung am Geldautomaten konnte nicht festgestellt werden, sodass vermutlich jemand einfach nur Unterschlupf suchte.

Jena-Lobeda

Vandalismus in Sportsbar

In der "Sportsbar zur Insel", in der Erlanger Allee in Jena, haben sich unbekannte Täter Zutritt verschafft und im Bereich des Wintergartens gewütet.

Stromleitungen wurden von der Decke gerissen und ein Sonnenschirm beschädigt. Des Weiteren haben der oder die Täter ein USB-Kabel entwendet.

Saale Holzland Kreis

Weißenborn

Einbruch in Gartenlaube

Aus einer Gartenanlage in Weißenborn haben unbekannte Täter eine Kettensäge und einen Akkuschrauber entwendet.

Der oder die Täter brachen die Tür einer Gartenlaube auf und nahmen das Beutegut an sich, bevor sie unerkannt flüchten konnten.

Kahla

Von der Fahrbahn gekommen

Verletzt wurde ein Pkw-Fahrer am Montagnachmittag auf der Landstraße zwischen Kahla und Hummelshain.



In einer Linkskurve, kurz nach der Ortslage Kahla, verlor der Fahrer eines Ford-Transit die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Aufgrund eines Rotwilds, welches die Straße querte, kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte einen Hang hinunter und kam an einem Baum zum Stehen.

Durch den Aufprall verletzte sich der 48-Jährige leicht.

Eisenberg

Stunk im Supermarkt

Streitsüchtig war am Montagabend eine 49-jährige Frau in einem Supermarkt in Eisenberg. Als die Frau nach dem Bezahlvorgang des Einkaufes ihr Wechselgeld erhielt, war sie der Meinung, dass der Kassierer ihr zu wenig Rückgeld gegeben hätte.

Die Frau war sehr aufgebracht und ungehalten. Selbst nach einem Kassensturz, welcher belegte, dass die Rückgabe korrekt abgewickelt wurde, beruhigte sich die Frau keineswegs und beharrte auf ihrer Meinung, übers Ohr gehauen worden zu sein.



Sie ließ sich auch durch die hinzugerufenen Polizeibeamten nicht vom Gegenteil überzeugen. Mitschuld hatte vielleicht auch ihr Alkoholisierungsgrad, der bei über 1,4 Promille lag.

Die Beamten haben ein Verfahren wegen versuchten Betruges gegen die Frau eingeleitet.

Quelle: LPI Jena/PI Saale Holzland


Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok