Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 18.02.2021

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 18.02.2021

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 18.02.2021

Jena

Jena-Lobeda

Zwei Anzeigen und verspätete Warenlieferung

Mittwochnachmittag, kurz nach 16 Uhr, wollte ein Lkw-Fahrer einen Supermarkt in der Erlanger Allee beliefern. Da jedoch ein Pkw direkt auf der Straße stand, verzögerte sich die Anlieferung.

Der Fahrer des Pkw stellte diesen mittig auf der Fahrbahn ab und ging einkaufen. Als er danach sein Fahrzeug wieder starten wollte, sprang dies nicht an. Daraufhin verließ der 49-Jährige die Örtlichkeit.



Noch vor dem Eintreffen der Polizei kehrte er jedoch zurück. Hier entwickelte sich dann zwischen ihm und dem Anlieferer ein heftiges Wortgefecht, bei dem nicht nur Nettigkeiten ausgetauscht wurden.

Als Ergebnis des Einsatzes stehen nun zwei Anzeigen zu Buche und eine verspätete Warenlieferung.

Jena-Stadtgebiet


Gefahr durch Dachlawinen

Am Mittwoch meldeten sich vermehrt Fahrzeugbesitzer und teilten Beschädigungen an diesen mit. Diese rührten von Dachlawinen, welche aufgrund der einsetzenden Schneeschmelze herunterkamen und zum Teil auf geparkte Fahrzeuge fielen.

Da der Schnee sehr schwer und zum Teil auch mit Eisbrocken behaftet war, entstanden zum Teil erhebliche Beschädigungen an den Fahrzeugen.

Vor diesem Hintergrund wird nochmals an alle Verkehrsteilnehmer Hinweis gegeben stets wachsam und vorsichtig zu sein. Denn die Gefahr lauert aktuell von oben.



Jena-Drackendorf

Erneuter Autospiegel-Klau

Von einem Pkw BMW, welcher in der Drackendorfer Straße geparkt war, entwendeten unbekannte Täter beide Gläser der Außenspiegel.

Feststellen musste dies der Fahrzeugbesitzer am Mittwochmorgen, als er zu seinem Fahrzeug kam.

Saale-Holzland-Kreis

Quirla

Unter Alkohol am Steuer

Kurz nach 22:30 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Saale-Holzland am Mittwoch einen Pkw Honda in der Ortslage Quirla. Beim Gespräch mit dem 58-jährigen Fahrzeugführer konnte sodann Alkoholgeruch festgestellt werden.



Ein folgender Test bestätigte die Wahrnehmung und ergab einen Wert von 0,7 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Anzeige gefertigt.

Königshofen

Tor kaputt

Unbekannte begaben sich in der Nacht vom Dienstag zu Mittwoch unberechtigt auf das Grundstück der Agrargenossenschaft Königshofen. Hierbei öffneten diese gewaltsam das Haupttor und beschädigten dieses.

In der weiteren Folge brachten die Täter das Schloss zu einer Lagerhalle auf. Nach ersten Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet.

Wetzdorf

Schneller als die Polizei erlaubt

Am Mittwochmittag fuhr auf der Landstraße zwischen Rauschwitz und Wetzdorf ein Moped vor einem Streifenwagen. Soweit ist dies auch erstmal nicht ungewöhnliches.



Jedoch trauten die Beamten ihren Augen kaum, als sie auf ihren Tacho schauten. Die Simson vor ihnen fuhr stets zwischen 80 und 100 km/h und somit deutlich schneller, als die Polizei erlaubt.

Der 17-jährige Fahrer konnte dann Höhe der Ortslage Mertendorf gestoppt werden. Auf seine recht sportliche Fahrweise angesprochen, gab er zu am Motor manipuliert zu haben.

Blöd für den jungen Fahrer war nun, dass sich somit die Fahrzeugklasse änderte. Einen adäquaten Führerschein konnte er nicht vorweisen.

Als logische Konsequenz wird der Heranwachsende die nächste Zeit zu Fuß unterwegs sein, sein Moped wurde sichergestellt. Ebenso erwarten ihn jetzt mehrere Anzeigen.

Quelle: LPI Jena/PI Saale Holzland

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok