Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 16.02.2021

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 16.02.2021

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 16.02.2021

Jena

Jena-Stadtgebiet

Erneuter Autospiegel-Klau

Verwundert schaute eine 32-Jährige am Montagmorgen, als diese zu ihrem Pkw in der Sophienstraße in Jena kam. Unbekannte haben vermutlich über Nacht die Spiegelgläser beider Außenspiegel abmontiert und diese entwendet.

Der oder die Täter durchtrennten dabei die Kabellage und entfernten die beiden Spiegel des BMWs, bevor sie unerkannt flüchten konnten.

Jena-West

Gartenhütte beschmiert

Schmierfinken ließen sich an einer Gartenhütte in der Gartenanlage Mühltal aus. Wie der 39-jährige Besitzer am Montagnachmittag mitteilte, wurde die Laube großflächig mit verschiedenfarbigen "Malereien" besprüht.



Was der "Künstler" mit seinen Gemälden kundtun wollte, blieb aber unbekannt. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde durch die Polizei Jena aufgenommen.

Saale-Holzland-Kreis

Kahla

Versuchter Einbruch in Auto

Eine Beschädigung an einem Betriebsfahrzeug meldete am Montagvormittag ein Mitarbeiter einer Firma für Umwelttechnik aus Kahla.

Unbekannte öffneten gewaltsam, vermutlich mittels einer Blechschere, die Hecktür des Transporters. Allerdings scheiterten die unbekannten Täter an der inneren Blechverkleidung.

Auch der Versuch das Schloss gewaltsam zu öffnen glückte nicht, sodass der oder die Täter ohne Beute fliehen mussten.

Der entstandene Sachschaden an dem Fahrzeug wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt.

Bürgel

Kollision mit Lkw

Auf winterglatter Fahrbahn kam eine 41-Jährige mit ihrem Opel am Montagabend in Bürgel ins Schlingern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw.



Die Frau befuhr die Straße am Markt in Richtung Jena, als sie kurz vor einer Kurve das Fahrzeug abbremste und aufgrund der Straßenbeschaffenheit ins Rutschen geriet und frontal mit dem Mercedes zusammenstieß.

Die 41-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt, der Lkw-Fahrer blieb verschont. An beiden Fahrzeugen entstand unfallbedingter Sachschaden.

Nausnitz

Mit Teppich und Klopapier durch die Nacht

Mit mehreren Sonnenbrillen auf dem Kopf, Klopapier ums Haupt gewickelt und mit einem Teppich um die Hüften, lief am Montagabend ein 38-Jähriger durch die Ortslage Nausnitz.

Wie ein Zeuge der Polizei mitteilte, lief der Mann von Haus zu Haus, klingelte und versuchte seinen übersteigerten Redebedarf bei den Bewohnern zu decken.



Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, war der Mann aber bereits wieder an seiner Wohnung angekommen. Doch scheinbar hatte er keinen Bedarf mehr zu reden, denn mit den Polizisten verweigerte er jegliche Kommunikation.

Er stellte sich lediglich an sein Fenster, winkte den Beamten mit aufgesetzter Sonnenbrille zu und schloss die Jalousien.

Nach Rücksprache mit einem Arzt, welcher keinen Handlungsbedarf sah, wurde der 38-Jährige in seiner Wohnung belassen.

Etwa eine Stunde später rückten die Rettungskräfte dann doch bei dem jungen Mann ein und nahmen ihn mit ins Krankenhaus, da eine Fremdgefährdung nicht mehr ausgeschlossen werden konnte.

Quelle: LPI Jena/PI Saale Holzland

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok