Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 03.12.2019

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 03.12.2019

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 03.12.2019

Jena

Jena-Wöllnitz

Unter Alkohol am Steuer

Polizeibeamte stoppten in der Nacht zum Dienstag gegen 23 Uhr auf der Stadtrodaer Straße einen tschechischen Pkw. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 35 Jahre alten Fahrer des Skoda einen Wert von 1,48 Promille. Gegen den Mann läuft jetzt eine Strafanzeige.

Jena-Winzerla

Ins Gleisbett gefahren

Dienstag gegen 7 Uhr fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Mazda auf der Rudolstädter Straße ins Gleisbett der Straßenbahn. Der Unfall passierte kurz vor dem Abzweig der Lobedaer Straße.

Dorthin wollte der junge Mann abbiegen, tat das aber zu früh und fuhr in den Gleisbereich. Am Pkw entstand dabei Sachschaden.

Jena-West

Parkverbots-Schilder geklaut

Der Diebstahl von Schildern für Parkverbotsflächen wurde heute früh aus der Loderstraße bekannt. Die Schilder dienen dazu, bei Umzügen Flächen für die Umzugswagen freizuhalten. Sie standen dort seit dem 27. November und waren heute Morgen weg.

SHK

Nennsdorf

Mann mit Drogen gestellt

Ein besorgter Autofahrer informierte die Polizei in der Nacht zum Dienstag um 0.20 Uhr, dass auf der schmalen Landstraße zwischen Nennsdorf und Bucha eine dunkel gekleidete Person läuft, die er kaum gesehen hat.



Eine Streifenwagenbesatzung traf den beschriebenen 19-Jährigen an, der angab, nach Schorba zu wollen. Sie stellten allerdings auch deutlichen Cannabisgeruch bei ihm fest. Eine kleine Menge hatte er noch dabei, was ihm eine Anzeige einbrachte.

Hermsdorf


E-Bike entwendet

In Hermsdorf, Grünstädter Platz, wurde aus einem verschlossenen Keller ein E-Bike entwendet. Das Fahrrad hat einen Wert von 1.200 Euro.

Der Besitzer war gerade erst in das Haus eingezogen und hatte das E-Bike im Keller untergebracht. Der Dieb hat mit einem Bolzenschneider das Schloss der Kellerbox geöffnet.

Eisenberg

Randalierer landet in Psychiatrie

Am Montagabend gegen 20 Uhr wurde die Polizei informiert, dass ein Mann mehrere Mülltonnen auf die Straße geworfen hätte. Die Beamten trafen den ihnen bekannten 34-Jährigen in Eisenberg am Rossplatz an. Noch im Beisein der Beamten wollte der Mann mit einem Gullydeckel eine Scheibe einwerfen, was die Polizisten verhindern konnten.

Der unter psychischen Problemen leidende Mann wurde in Unterbindungsgewahrsam genommen und einem Arzt vorgestellt. Außerdem läuft eine Anzeige gegen ihn wegen Sachbeschädigung. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 1,54 Promille. In der Nacht wurde er in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.



Eisenberg

Doppelter Wildunfall

Am Montagabend gegen 21.15 Uhr kollidieren gleich zwei Autos mit einem Wildschwein, dass die Straße überquerte. Der Unfall ereignete sich zwischen der Autobahnanschlussstelle Eisenberg und dem Ortseingang von Eisenberg. Die beiden PKWs fuhren im Gegenverkehr.

Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Eisenberg

Schränke nach Essen durchsucht

Auch ein 47-Jähriger, mit dem die Polizei nahezu täglich zu tun hat, beschäftigte die Beamten am Montagabend wieder. Er schlich in der Gartenstraße in Eisenberg herum und durchsuchte Schränke, die auf Terrassen stehen, nach Essbarem.

Außerdem klingelte er bei einer Familie und wollte etwas zu essen. Die Frau hatte Mitleid und schmierte ihm noch Brote. Gefunden wurde er danach durch die Polizei allerdings nicht mehr.

Quelle: Polizei Jena/PI Saale Holzland

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok