Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 30.09.2019

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 30.09.2019

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 30.09.2019

Jena

Jena-West

Verkehrskontrollen

Zufrieden war die Jenaer Polizei mit dem Ergebnis einer nächtlichen Verkehrskontrolle in Jena-West. In der Zeit von 3.00 bis 5.00 Uhr kontrollierten Polizeibeamten 16 Fahrzeuge in der Erfurter Straße stadtauswärts.

Nur ein Autofahrer erhielt eine Kontrollaufforderung, zwei wurden mündlich verwarnt. Keiner der Autofahrer stand unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen.

Jena-Göschwitz

Ohne gültige Fahrerlaubnis

Eine Verkehrskontrolle endete am Sonntagmorgen um 9.30 Uhr mit einer Anzeige. Der VW-Fahrer wurde in der Göschwitzer Straße angehalten und um seine Papiere gebeten. Da er für das Auto keine erforderliche Fahrerlaubnis besitzt, musste er sein Auto am Fahrbahnrand abstellen, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Jena-Lobeda

Scheibe eingeschlagen

Die obere Glasscheibe einer Hauseingangstür schlugen Unbekannte am Wochenende in Lobeda-West ein. Wie es zu dieser Sachbeschädigung an dem Mehrfamilienhaus in der Felix-Auerbach-Straße 2 kam, ist bisher noch unklar. Deshalb bittet die Jenaer Polizei Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, sich unter 03641-810 zu melden.

SHK

Eisenberg

Einbruch in Baustoffhandel

Unbekannte brachen in der Nacht zum Sonntag in einen Baustoffhandel in Eisenberg, Jenaer Straße ein. Sie legten sich Baumaterialien und Zubehör im Außenbereich zur Abholung bereit.

Als ein Zeuge hinzukam und die beiden Männer bemerkte, flüchteten sie unerkannt in Richtung Bahnhofstraße. Bei ihrer Flucht hatten die Männer eine noch verpackte Leiter bei sich, die sie unterwegs zurückließen.



Stadtroda

48 Graffitis gesprüht

In der Nacht zum Samstag wurden in Stadtroda von bisher unbekannten Tätern eine Vielzahl Graffiti im Stadtgebiet angebracht. Sie befinden sich auf folgenden Straßen: Klingenstraße, Grüntal, Amtsplatz, Niedlingsgasse, Geraer Straße, Herrenstraße, Klosterstraße, Schlossstraße.

Insgesamt 48 Graffiti wurden von der Polizei gezählt. Die Täter nutzten dazu Stifte als auch Sprühfarben. Zu erkennen sind u.a. die Tags „KZA“ und „Peak“. Zu den Geschädigten zählen zahlreiche Privatpersonen, aber auch die Stadt Stadtroda, die Stadtwerke und Firmen.

Die Polizei sicherte nach Bekanntwerden am Samstagvormittag vorhandene Spuren. Eine genaue Schadenshöhe steht jedoch noch nicht fest.

Wer hat in der Nacht zum Samstag Personen gesehen, die als Täter in Frage kommen? Hinweise erbeten an die Polizei Stadtroda unter Tel. 036428-640.

Autobahn

Hermsdorfer Kreuz

Sekundenschlaf

In der Nacht zum Samstag, kurz nach Mitternacht, war der 39-jährige Fahrer eines Lkw mit Anhänger aus Köln auf der A 4 in Richtung Dresden unterwegs. Hier wollte der Mann am Hermsdorfer Kreuz auf die A 9, in Richtung München weiterfahren.

Infolge Sekundenschlaf kam er mit dem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Verkehrsteiler und der aufsteigenden Schutzplanke. Der Fahrzeugführer erlitt leichte Verletzungen an der Hand.

Gegen den Mann aus dem Landkreis Bayreuth wird jetzt wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Quelle: LPI Jena/PI Saale Holzland/API

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok