Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 25.07.2019

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 25.07.2019

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 25.07.2019

Jena

Jena-Burgau

Einbruch in Bürogebäude

Am heutigen Donnerstagmorgen gegen 7.00 Uhr wurde ein Einbruch in ein Bürogebäude in der Keßlerstraße festgestellt. Auf mehreren Etagen waren Büroräume verschiedener Firmen gewaltsam geöffnet und darin die Schränke durchwühlt worden.

Was die Einbrecher mitgenommen haben, wird derzeit noch geprüft.

Jena-Lobeda

Müllwagen fuhr gegen Bushaltestelle

Beim Rangieren ist der Fahrer eines Müllwagens am Donnerstagmorgen kurz vor 8.00 Uhr gegen ein Bushaltestellenhäuschen in der Stadtrodaer Straße gefahren, wobei vier Scheiben zu Bruch gingen. Der Schaden beläuft sich auf circa 5.000 Euro.

SHK

Rauschwitz

Unter Alkohol am Steuer

In Rauschwitz kontrollierten Polizei Beamte am Mittwoch gegen 14.00 Uhr eine Pkw-Fahrerin. Sie hatte mit 2,2 Promille laut Atemtest erheblich Alkohol intus.

Es folgte die Sicherstellung ihres Führerscheins und der Fahrzeugschlüssel sowie eine Blutentnahme im Eisenberger Krankenhaus.

Eisenberg

Opferstock der Kirche geklaut

Ein Unbekannter hat den Opferstock der Stadtkirche Eisenberg entwendet. Dieser war an der Wand befestigt und wurde abgerissen. Darin befand sich wenig Geld, da der Opferstock erst kürzlich geleert worden war.



Hermsdorf

Radfahrer mit 2,2 Pomille erwischt

In Hermsdorf haben Polizeibeamte am Mittwoch gegen 13.00 Uhr auf der Straße Am Neuen Haus einen Radfahrer kontrolliert, der ihnen wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen war.

Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 2,2 Promille. Im Anschluss wurde daraufhin der Führerschein des 56-Jährigen sichergestellt.

Autobahn

Jena


Jagdberg- und Lobdeburgtunnel gesperrt

Nach einer Rauchentwicklung am Mittwoch im Tunnel Jagdberg auf der A4 bei Jena Richtung Frankfurt/M. wurde dieser vorsorglich 13:22 Uhr in beiden Fahrrichtungen gesperrt. Auch der Tunnel Lobdeburg wurde Richtung Frankfurt/M. gesperrt.

Ursache war ein Sattelzug mit einem technischen Defekt, der dann in einer Pannenbucht stand. Nach kurzer Zeit hörte die Rauchentwicklung auf. Die Tunnelfeuerwehr war vor Ort. 13:45 Uhr wurden die Tunnel wieder freigegeben.

Quelle: LPI Jena/PI Saale Holzland/API

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok