Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 30.04.2019

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 30.04.2019

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 30.04.2019

Jena

Jena-Zwätzen

Graffitis gesprüht

Eine Lärmschutzwand entlang der Eisenbahnstrecke am Ernst-Bloch-Ring wurde mit drei großen Graffitis auf einer Länge bis zu 70 Metern beschmiert. Die Graffitis haben Fußballbezug.

Offenbar wurden die Täter gestört, denn sie ließen ihre Utensilien am Tatort liegen. Der Schaden ist hoch und wird auf bis zu 15.000 Euro geschätzt.

Autobahn

Bad Klosterlausnitz

Lkw kollidiert mit Leitplanke

Nach Angaben eines 37-jährigen tschechischen Lastzugfahrers wollte dieser am frühen Dienstagmorgen auf der A 9, bei Bad Klosterlausnitz in Richtung München einen polnischen Lkw überholen.



Während des Überholvorganges kam der Lkw nach links, so dass der Mann aus Tschechien noch weiter nach links ausweichen musste und mit der Leitplanke kollidierte. Diese wurde auf knapp 25 Metern beschädigt.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die A 9 musste kurzzeitig voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 17.000 Euro an Lastzug und Einrichtungen der Autobahn.

Quelle: LPI Jena/API

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok