Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 14.03.2019

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 14.03.2019

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 14.03.2019

Jena

Jena-West

Vorfahrt missachtet

Durch einen lauten Knall wurde ein Anwohner im Westviertel am Mittwochabend auf einen Verkehrsunfall aufmerksam und informierte die Polizei. Ein Volvo-Fahrer befuhr gegen 21.45 Uhr die Katharinenstraße in Richtung Eberstraße.

An der Kreuzung übersah er eine vorfahrtsberechtigte Renault-Fahrerin und stieß mit ihr zusammen. Dabei entstand hoher Sachschaden, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Renault-Fahrerin wurde bei dem Unfall am Fuß verletzt und musste zur medizinischen Versorgung ins Klinikum gebracht und vorübergehend stationär aufgenommen werden.

Jena-Lobeda

Rückwärts gegen Autos gestoßen

Vier Autos wurden bei einem Unfall am Mittwochnachmittag auf einem Parkplatz in der Rudolf-Breitscheid-Straße beschädigt. Eine Toyota-Fahrerin wollte rückwärts in eine Parklücke einparken.



Dabei übersah sie einen hinter ihr stehenden Peugeot und stieß dagegen und in der weiteren Folge gegen zwei parkende Fahrzeuge am Straßenrand.

Alle vier Autos wurden beschädigt, der Toyota und der Peugeot sogar so schwer, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Jena-Lobeda

Fußgänger angefahren

Rückwärts ausparken wollte ein Mercedes-Fahrer am Mittwochmittag auf einem Parkplatz in der Karl-Marx-Allee. Dabei übersah er einen 80-jährigen Mann, der gerade hinter dem Auto langlief und fuhr ihn an.

Der Rentner wurde leicht verletzt. Zur medizinischen Versorgung wurde er ins Klinikum Jena gebracht.

Quelle: LPI Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok