Anzeige
Glück im Unglück

Zigarette löst Wohnungsbrand in Jena aus

Vermutlich eine brennende Zigarette hat am Freitagabend in einer Wohnung in Jena-Nord einen Brand ausgelöst. Die Feuerwehr musste ausrücken.
Vermutlich eine brennende Zigarette hat am Freitagabend in einer Wohnung in Jena-Nord einen Brand ausgelöst. Die Feuerwehr musste ausrücken. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Eine brennende Zigarette hat am Freitagabend offenbar einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Jena-Nord ausgelöst.

Jena. Am Freitagabend gegen 21:35 Uhr teilten aufmerksame Bürger der Feuerwehr Jena mit, dass es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Camburger Straße brennt.

Durch die Mitteiler wurde ein Feuerschein durch ein Fenster in einer Wohnung wahrgenommen. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und konnte zeitnah zum Brandherd vordringen.



Der 56-jährige Wohnungsinhaber war bereits dabei die Flammen zu löschen als die Feuerwehr die Wohnung betrat. Das Feuer brach im Wohnzimmer auf einem Sessel aus und wurde nach erster Einschätzung durch eine glimmende Zigarette ausgelöst.

Der Wohnungsinhaber wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Klinikum Jena gebracht. Aufgrund der zügigen Löscharbeiten der Feuerwehr entstand lediglich geringer Sachschaden an einem Sessel und die Wohnung ist weiterhin bewohnbar.

Quelle: LPI Jena


Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige