Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 20.03.2017

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 20.03.2017

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 20.03.2017

Jena

Jena-Zentrum

Nötigung im Lokal

In einem Lokal im Jenaer Paradies drohten am Samstagabend mehrere Personen einer anderen Gruppe Gäste Schläge an. Die Männer wurden daraufhin aus dem Lokal verwiesen und hielten sich davor auf. Einer der Geschädigten informierte die Polizei.

Die Täter entfernten sich in Richtung Stadtzentrum. Polizeibeamte fahndeten nach ihnen, stellten sie wenig später fest und nahmen ihre Personalien auf für die Anzeige gegen sie.

Jena-Lobeda

Prügelei endet blutig


Während einer Streifenfahrt in Jena-Lobeda am Freitag gegen 19 Uhr stellten Beamte eine Körperverletzung fest. In der Ziegesarstraße sahen sie, wie ein Mann auf einen am Boden liegenden Mann einschlug. Die Polizisten trennten die beiden Männer und forderten für den blutenden aus der Ukraine stammenden Geschädigten einen Rettungswagen an.

Wie sich in den ersten Befragungen ergab, hatte der jetzt geschädigte Mann den Schläger zuvor bedroht. Bei dem Schläger stellten die Beamten ein Einhandmesser fest. Gegen beide Männer (30 und 29) wird jetzt ermittelt.

Jena-Nord

Faustschlag ins Gesicht

Am Freitagabend, gegen 22:50 Uhr, sprachen Unbekannte in der Camburger Straße (Höhe Aral-Tankstelle) einen Mann (russisch) an. Einer der etwa sechs bis sieben Männer schlug ihm ins Gesicht. Nach der Tat flüchteten die Männer. Eine Fahndung nach ihnen blieb ohne Erfolg.

Wir suchen Zeugen und Hinweise? Können Sie sachdienliche Angaben machen, dann melden Sie sich bitte bei der Polizei in Jena. Tel.: 03641/810.

Jena-Zentrum

Attacke auf Stiefmütterchen

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag rissen unbekannte Täter etwa 30 Stiefmütterchen aus einem Blumenrondell am Ernst-Abbe-Platz. Die Blumen verteilten die Täter auf dem Platz. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit nicht vor. Wir suchen Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können. Tel.: 03641/810.



Jena-Nord

Toilette beschädigt

Im Baustellenbereich der Dornburger Straße randalierten Unbekannte am Samstag. Sie warfen gegen 13:30 Uhr eine mobile Toilette um. Dadurch war sie in ihrer Funktion beeinträchtigt. Zum einen lief Sanitärflüssigkeit aus und zum Anderen wurde sie verschmutzt.

SHK

Golmsdorf

Unter Alkohol am Steuer

Bei einer Verkehrskontrolle in der Ortslage Golmsdorf wurde am Montag früh ein 51-Jähriger mit seinem Pkw angehalten. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass der Mann nach Alkohol riecht, und führten daraufhin einen Alkoholtest vor Ort durch.

Dieser ergab einen Wert von 1,37 Promille. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde gefertigt sowie eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

Eisenberg

Unfallverursacher gesucht

Die Polizei sucht einen weißen Pkw Opel oder Ford mit ausländischen Kennzeichen und Frontschaden. Das Fahrzeug verursachte am Sonntag gegen 15:00 Uhr einen Verkehrsunfall in Eisenberg auf dem Markt. Hier kam er in einer Linkskurve nach links und kollidierte mit zwei Begrenzungspollern. Diese wurden dadurch aus dem Pflaster herausgerissen.

Wer kann zu dem gesuchten Fahrzeug sachdienliche Hinweise geben? (Polizeiinspektion Saale-Holzland Tel. 036428/640).

Autobahn

Hermsdorf

Auffahrunfall

Am Sonntagmittag war auf der A 9 bei Hermsdorf, der 39-jährige Fahrer eines polnischen Pkw BMW unterwegs. Dieser fuhr auf dem linken von drei Fahrstreifen und wollte auf die mittlere Fahrspur wechseln. Zu diesem Zeitpunkt befand sich ein Berliner Pkw VW, auf den der BMW auffuhr. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich auf knapp 7.000 Euro.

Quelle: LPI Jena/PI Saale-Holzland/API

 

 

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige