Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 04.01.2017

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 04.01.2017

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 04.01.2017

Jena

Jena-Maua

Unter Alkohol am Lenkrad

Zügig durchfuhr ein 56-jähriger Mitsubishi-Fahrer am Dienstag um 16.45 Uhr den Kreisverkehr Maua und beachtete beim Einfahren nicht, dass ein Funkstreifenwagen die Vorfahrt hatte. Der Polizist am Steuer des Polizeifahrzeugs musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Der Fahrer des Mitsubishi fuhr weiter, wurde aber auf der A4 gestoppt und kontrolliert. 1,11 Promille ergab ein Atemtest. Es folgte eine Blutentnahme im Klinikum. Auch seinen Führerschein ist der Mann nun los.

Jena-Cospeda

Unfall durch Glatteis

Zwischen Cospeda und Closewitz geriet die Fahrerin eines Opel Corsa (30) heute Morgen um 8.20 Uhr mit ihrem Auto ins Schleudern. Es rutschte über die linke Straßenseite und kam im angrenzenden Graben zum Stehen. Der Unfall passierte nach einer Rechtskurve bei Schneematsch und glatter Fahrbahn. Schaden: 1.000 Euro.

Jena-Zentrum

Pkw übersehen

An der Kreuzung Am Planetarium/St.-Jakob-Straße übersah ein Audi-Fahrer (51) heute Morgen um 07.20 Uhr einen von rechts kommenden VW. Beim Zusammenstoß gab es Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand.



Jena-Maua

Auffahrunfall

Beim Einbiegen in den Kreisverkehr Maua übersah eine 45 Jahre alte VW-Fahrerin heute Morgen um 06.30 Uhr, dass sich dort bereits ein Skoda befand. Beim Zusammenstoß gab es Sachschaden in Höhe von 12.500 Euro.

SHK

Hermsdorf

Unter Alkohol am Steuer

Das er bereits seit mehreren Jahren nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, interessierte einen 48-Jährigen aus Hermsdorf nicht. Er fuhr trotzdem mit einem Auto am Dienstagabend im Raum Hermsdorf umher.

Als die Polizisten den Mann kontrollierten, wurde bei ihm auch erheblicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Daraufhin wurde im Eisenberger Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Die entsprechenden Anzeigen wurden gefertigt.

Seitenbrück

Sandsteinblöcke beschädigt

Bereits im alten Jahr wurde in der Ortslage Seitenbrück durch einen Pkw ein Geländer sowie zwei Sandsteinblöcke der Gemeinde beschädigt. Der Unfallort befindet sich im Bereich des Brunnen unter dem Pavillon. Laut der aufgefundenen Spuren muss es sich um einen weißen Pkw der Marke VW handeln, welcher Beschädigungen im Heck oder Frontbereich aufweist.

In der Zeit vom 28.Dezember, 16Uhr, bis zum 29.Dezember, 12 Uhr, muss sich der Unfall ereignet haben. Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Saale-Holzland unter der Tel. Nr. 036428-640 entgegen.

St. Gangloff

Erhöhter Wildwechsel

Zum wiederholten Male kam es auf der Strecke zwischen der „Kreuzstraße“ und St. Gangloff zu einem Wildunfall. In den Morgen- sowie in den Abendstunden gibt es auf der Landstraße, die durch ein Waldgebiet führt, einen erheblichen Wildwechsel von Wildschweinen und Rehen.

12 Verkehrsunfälle ereigneten sich seit September mit teils erheblichen Sachschäden an den Fahrzeugen auf diesem etwa 4 km langen Streckenabschnitt. Davon waren zehn Unfälle mit Wildschweinen. Verletzt wurde dabei glücklicherweise bisher kein Fahrzeugführer oder Insasse. Bitte seien Sie als Kraftfahrer auf dieser Strecke besonders aufmerksam und verringern Sie Ihre Geschwindigkeit.

Quelle: LPI Jena/PI Saale-Holzland

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige