Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 30.12.2016

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 30.12.2016

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 30.12.2016

Jena

Jena-Ost

Unfallflucht

Am Donnerstag gegen 11:30 Uhr stellte ein Autofahrer seinen silberfarbenen Pkw Toyota auf dem Parkplatz in der Jenaer Seidelstraße ab. Das Auto stand mittig auf dem Parkplatz. Als er gegen 12:40 Uhr wieder zu seinem Auto kam, stellte er einen Schaden an der linken hinteren Fahrzeugseite fest. Ein unbekannter Fahrzeugführer ist gegen den Toyota gefahren und hat sich pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernt.

Der Schaden an der Stoßstange und dem Kotflügel des beschädigten Autos wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sonstige Hinweise zum Verursacher oder dessen Fahrzeug geben? Hinweise richten Sie bitte an die Polizei in Jena. Tel.: 03641/810.

Jena-Zentrum

Beamte beleidigt

In einem Lokal in der Jenaer Krautgasse wurden Beamte heute Morgen gegen 03:30 Uhr gerufen. Ein Mann (32 Jahre alt, Atemalkoholwert 1,73 Promille) hatte hier offenbar Unstimmigkeiten mit dem Personal im Eingangsbereich des Lokals. Er sollte selbiges verlassen. Der Mitarbeiter schob ihn nach ersten Erkenntnissen aus dem Lokal und griff dabei in dessen Kleidung. Damit war er nicht einverstanden und rief die Polizei.

Während der Maßnahmen der Beamten vor Ort beleidigte ein Bekannter (26) des Mannes die Beamten, leistete bei der anschließenden Personalienfeststellung Widerstand und trat in Richtung der Beamten. Gegen den Mann wird jetzt deswegen ermittelt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,58 Promille.

Jena-Stadtgebiet

Kinderwagengestell gestohlen

Am Jenaer Engelplatz stahlen Unbekannte das Gestell eines Kinderwagens. Die Geschädigte stellte dies am Donnerstagmittag fest. Sie hatte den Kinderwagen im umzäunten Hof des Wohnhauses abgestellt. Der Schaden wird mit etwa 400 Euro beziffert. Wer hat gestern jemanden mit einem Kinderwagenuntergestell im Stadtzentrum im Bereich des Engelplatzes gesehen oder kann sonstige Hinweise auf den Verbleib des Wagens geben? Hinweise richten Sie bitte an die Polizei in Jena. Tel.: 03641/810.



SHK

Blankenhain

Betrug am Telefon

In Blankenhain erhielt am Mittwoch (28.12.2016) der Mitarbeiter eines Geschäfts einen betrügerischen Anruf. Der Anrufer gab vor, dass Telefonaufladekarten entwertet werden müssten. Angeblich hätten sich die Codes der Karten um mehrere Stellen geändert. Um die Änderung vornehmen zu können, forderte der Anrufer die Herausgabe der Aufladenummern.

Er erlangte auf diese Weise ein Guthaben in Höhe von 950 Euro. Wir warnen vor derartigen Anrufern! Geben Sie keine Aufladecodes für Guthabenkarten heraus! Das Geld ist in der Regel weg.

Bürgel

Schule mit Graffiti beschmiert

Erneut wurde die Gemeinschaftsschule in Bürgel durch ein Graffiti beschmiert. Diesmal wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Fassade der Turnhalle und des Toilettenhäuschens mit schwarzer Farbe besprüht. Der Schaden wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt. Hinweise zu den Tätern bitte an die PI Saale-Holzland oder jede andere Polizeidienststelle.

Hainchen

Glätteunfall

In den Mitternachtsstunden verunfallte eine 27-Jährige mit ihrem Pkw Seat in der Ortslage Hainchen. Die Frau war zu schnell auf winterglatter Fahrbahn unterwegs. Aus Richtung Eisenberg kommend geriet sie ins Schleudern und fuhr nach links in den Straßengraben, wo sich das Fahrzeug überschlug. Glücklicherweise erlitt die Verunfallte nur leichte Blessuren. Der Schaden am Auto wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

Mörsdorf

Unter Alkohol am Lenkrad

Mit Alkohol am Steuer wurde ein 21-Jähriger durch Polizeibeamte der PI Saale-Holzland in Mörsdorf erwischt. Ein Atemalkoholtest mit ihm ergab einen Wert von 0,56 Promille. Den jungen Mann erwarten nun ein empfindliches Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

Autobahn

Stadtroda

Ohne Führerschein unterwegs

Weil er mit seinem Handy während der Fahrt telefonierte wurde gestern Morgen auf der A 4 nahe Stadtroda, ein Skoda-Fahrer angehalten. Am Pkw befanden sich Schweizer Kennzeichen. Der 57-jährige Fahrzeugführer, der auch in der Schweiz seinen Wohnsitz hat, wies sich bei der Kontrolle mit einem bulgarischen Führerschein aus.

Eine weitere Überprüfung ergab allerdings, dass für ihn ein bestehendes Verbot gilt, in Deutschland ein Kfz zu führen. Dieses war im Jahr 2012 abgelaufen und der Mann hätte sich um eine entsprechende Neuerteilung kümmern müssen. Ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet und eine Sicherheitsleistung in Höhe von 400 Euro erhoben.

Quelle: LPI Jena/PI Saale Holzland/API


Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige