Anzeige

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 06.12.2015

Polizeibericht für Jena und den SHK vom 06.12.2015

Pressemeldungen
der Landespolizeiinspektion Jena
vom 06.12.2015

Jena

Jena-Wogau

Unfall mit 1,21 Promille

Am Freitagabend gegen 23 Uhr ereignete sich auf der B7 in Richtung Eisenberg kurz vor dem Ortseingang Jena-Wogau ein Verkehrsunfall. Ein 30-Jähriger ist mit einem gemieteten Pkw Seat von der Fahrbahn abgekommen und mit mehreren Leitpfosten und Bäumen kollidiert.

Der Fahrzeugführer flüchtete nach dem Unfall aus dem Fahrzeug, konnte aber durch Polizeibeamte zeitnah im Umfeld aufgegriffen werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,21 Promille.

Ob der 30-Jährige zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wird die durchgeführte Blutentnahme zeigen. Zumindest konnte im Fahrzeug eine geringe Menge Kokain (etwa 0,5 g) festgestellt werden.

An dem Mietfahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro. Der nur leicht verletzte Fahrer wird sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Jena-Stadtgebiet


Mit Drogen und Alkohol unterwegs

Am Wochenende wurden in Jena mehrere Fahrzeugführer im Rahmen von Verkehrskontrollen festgestellt, die infolge des Genusses von Betäubungsmitteln oder Alkohol nur noch bedingt oder gar nicht mehr fahrtauglich waren.

So wurden gegen insgesamt zwei Männer im Alter von 31 Jahren und 48 Jahren Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet, da sie mit 1,1 Promille und 1,51 Promille mit ihren Pkws am Straßenverkehr teilnahmen. Die Führerscheine wurden sichergestellt und Blutentnahmen durchgeführt.

Vier weitere Verkehrsteilnehmer erwarten Ordnungswidrigkeitenanzeigen, wobei eine 41-Jährige mit 0,62 Promille und ein 38-Jähriger mit 0,5 Promille am Steuer kontrolliert wurden.

Bei zwei Männern (32 und 19 Jahre) schlug der Drogenvortest positiv an, sodass auch bei diesen beiden Blutentnahmen durchgeführt wurden.

In zwei Fällen wurden Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet.

SHK

Gleich mehrere Unfälle durch Glatteis

Insgesamt 10 Unfälle, meist aufgrund unangepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen, ereigneten sich am Samstag zwischen 05:30 Uhr und 10:00 Uhr im Saale-Holzland-Kreis. Hierbei wurden insgesamt vier Personen verletzt, eine Frau davon schwer. Es entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt mindestens 30.000 Euro.

Eisenberg

Um 05:35 Uhr fuhr eine 45-jährige Suzukifahrerin von Kursdorf nach Eisenberg, kam bei Glätte von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Leitplanke. Hierbei verletzte sie sich leicht.

Bollberg

Gegen 05:45 Uhr kam eine 27-jährige Frau mit ihrem Skoda, von Bollberg in Richtung Quirla fahrend, in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Hierbei prallte sie mit einem kleineren Baum zusammen, der dadurch entwurzelt wurde. Die Frau wurde bei dem Zusammenprall leicht verletzt.

Hainspitz

Eine 60-jährige Skodafahrerin verlor, in Richtung Serba fahrend, gegen 06:20 Uhr hinter dem Ortsausgang Hainspitz beim Durchfahren einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug, schleuderte über die Gegenfahrbahn in den linken Straßengraben und beschädigte dabei einen Leitpfosten. Durch den Unfall zog sich die Fahrerin leichte Verletzungen zu.

Diesen Unfall bemerkte eine 44-jährige Fahrerin eines Pkw Ford, leitete eine Gefahrenbremsung ein, kam ins Schleudern und überschlug sich. Hierbei verletzte sich die Frau schwer. Sie musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. An ihrem Fahrzeug entstand Totalschaden.

Schorba

Zwischen Schorba und Milda kam ein Sattelzug aufgrund fehlender Winterbereifung quer zur Fahrbahn zum Stehen. Die Landstraße musste aufgrund der Bergung des Fahrzeugs für mehrere Stunden gesperrt werden. Gegen den Fahrer, sowie die anderen Fahrzeugführer, welche mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs waren, wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Die Polizei weist nochmals alle Verkehrsteilnehmer darauf hin, bei winterlichen Wetterverhältnissen mit angepasster Geschwindigkeit zu fahren und ihre Fahrzeuge mit vorgeschriebener Winterbereifung auszustatten.

Stadtroda

Pkw überschlagen

Am Sonntagmorgen gegen 05:10 Uhr kam ein 28-jähriger Mann mit seinem Pkw Renault zwischen Quirla und Stadtroda von der Fahrbahn ab, „durchpflügte“ ca. 50m Randstreifen und überschlug sich, bis er schließlich auf einem Radweg zum Stehen kam. Hierbei verletzte sich der junge Mann leicht.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Quelle: LPI Jena/ PI Saale-Holzland


Anzeige Anzeige